Das Gesicht der Zukunft

12/12/2014
Compartir!

In dieser schnell wachsenden Welt, in der wir leben, war die technologische Innovation ein Muss für die meisten Industriebranchen. Die Veränderungen sind ganz offensichtlich: Wir haben es vom händischen Ausrechnen und Aufschreiben unserer Hausaufgaben zu dem Punkt geschafft, wo man es einfach online in einem gemeinsam genutzten Blog mit den Klassenkameraden teilen kann oder auch das manuelle Ausrechnen im Vergleich zum drücken einiger Tasten auf dem Taschenrechner lassen keinen Zweifel, dass Technologie uns nichts als  einen höheren Sinn für Komfort eingebracht hat und so unser Leben viel einfacher gestaltet.

Die Gesichtserkennungssoftware hat einen fantastischen, innovativen Fortschritt erfahren und ihre Möglichkeiten haben sich signifikant geweitet. Die Gesichtserkennung entwickelt sich weiter und wird ständig smarter, da Menschen sie häufiger verwenden.

Lassen Sie uns einen Blick auf unser tägliches Leben werfen. Soziale Netzwerke haben eine Gesichtserkennungssoftware, die automatisch die Identität von Personen erkennt und vorschlägt diese Person auf dem Bild zu markieren. Viele Anwendungen sind, um Gesichter zu erkennen und Änderungen durch einige Bearbeitungswerkzeuge vorzunehmen oder das Alter und Geschlecht des erfassten Subjektes zu schätzen, auch mit dieser Software ausgestattet.

"Einer der Gründe, warum die Gesichtserkennung so beliebt ist liegt darin, dass Bilder vom Gesicht fast jeder Person existieren", sagte Kevin Bowyer, ein Experte für Biometrie und Vorsitzender der Abteilung für Informatik und Ingenieurwissenschaften an der University of Notre Dame.

Wenn man darüber nachdenkt ist der Fortschritt, der in der Gesichtserkennung und Identifizierung alleine in den letzten zehn Jahren gemacht wurde,  beeindruckend.

Präzise und Einzigartig

Wenn wir uns nun von der Debatte von Sicherheit gegen Privatsphäre weiterbewegen, ist es notwendig zu verstehen wie Gesichtserkennungssoftware den Menschen und Unternehmen auf vielen verschiedenen Ebenen hilft.

Überwachung ist im Allgemeinen überall in unserem täglichen Leben vorhanden. Gesichtserkennung wird auf vielen verschiedenen Wegen wie in Social Media, in Gewerbebetrieben, bei Sportveranstaltungen, im Bankwesen, bei den Strafverfolgungsbehörden sowie im Transportwesen verwendet. Laut NIST sind die heutigen Gesichtserkennungsalgorithmen nachweislich 10-mal genauer als die von 2002 und 100-mal genauer als die des Jahres 1995, weshalb es eine Software ist, die weiterhin von faszinierenden Innovationen geprägt wird.

Biometrische Erkennung bietet ein hohes Maß an Sicherheit für Unternehmen und Industrien. Viele Länder profitieren von der Nutzung der Gesichtserkennung in ihren Diensten und Veranstaltungen und ihre Reputation erhöht sich auf Grund der Sicherheit, welche ihre Bürger und Besucher erleben. Heute hilft uns diese Technologie dabei ausländische Personen, die bereit sind unser Land zu besuchen, zu identifizieren und erhöht die Wahrscheinlichkeit der Erfassung wiederholter Unruhestifter sowie der Nutzen zum automatischen Erlauben/Verweigern von Zutritt zu bestimmten Bereichen.

Aber wie bei so vielen anderen Technologien ist es nicht so einfach, wie es scheint. "Identifikation ist ein sehr turbulenter Prozess. Es ist so chaotisch für den Computer wie auch für den Menschen", sagte Kelly Gates, Autor von Our Biometric Future: Gesichtserkennungstechnologie.

"Die Leute sehen einander ähnlich oder zu verschiedenen Zeitpunkten anders aus... Man kann nie absolut gewiss sein; Man kann nur die Wahrscheinlichkeit für eine Übereinstimmung abschätzen."

Darüber hinaus ist das Konzept der Gesichtserkennung eigentlich ziemlich cool und seine Vorteile liegen auf der Hand. Wie viele Science-Fiction-Filme, Cartoons und Comics haben die Idee der biometrischen Technologie vorbereitet? Wir könnten bald in der Lage sein in den Geschäften nur mittels Scan unserer Gesichtszüge zu bezahlen!

Haben Sie das gewusst?

Studien zur Gesichtserkennung begannen 1960 mit Woody Bledsoe, zusammen mit Helen Chan Wolf und Charles Bisson,  Pionieren der automatischen Gesichtserkennung, welche gemeinsam daran arbeiteten menschliche Gesichter mit einem Computer zu erkennen.

Seither gab es viele Verbesserungen der Biometrie, nicht nur der Gesichtserkennung selbst sondern auch des Fingerabdrucks und der Iris-Identifizierung. Allerdings ist der Schlüsselfaktor, der die Gesichtserkennung zu einem relevanten Instrument für die Sicherheit gemacht hat, dass es nicht erforderlich ist einen direkten Kontakt mit dem Subjekt herzustellen. Deshalb investieren weiterhin viele Industrien immer wieder Geld in die Forschung und Verbesserung der Gesichtserkennungstechnologien, was zu der Möglichkeit der Erkennung von Gesichtern auf hochaufgelösten Bildern und Kameras sowie neuer Algorithmen geführt hat, die selbst in der Lage sind Zwillinge zu unterscheiden.

Written by: Laura Blanc Pedregal

Wer weiß? Wenn Herta war dort gewesen, doch würden wir im Paradies leben.